Tipps für ein perfektes Hochzeitsfotoshooting

Hochzeitsfotoshooting ist ein schönes und interessantes Erlebnis. Aber wenn man keine richtigen Vorbereitungsmaßnamen trifft, kann es für das Brautpaar, die Gäste und den Fotografen zu einer Qual werden. Die meisten Tipps können zu offensichtlich vorkommen, aber leider genau diese offensichtlichen Sachen vergisst man am häufigsten.

Vor dem Hochzeitsfotoshooting

1. Fotografen Suche: fangen Sie damit so früh wie möglich an. Besonderes, wenn Ihre Hochzeit im Frühjahr oder im Sommer geplant ist. Das ist die Hochsaison für Hochzeiten und gute Fotografen sind sehr schnell ausgebucht.

 

Hochzeitsfotoshooting 2. Geben Sie dem Fotografen einen genauen Ablaufplan der Hochzeit. Er muss immer wissen wo wann und was passiert. Nur dann kann er sich darauf vorbereiten was als nächstes kommt um das beste Bild zu machen. Wenn es beispielsweise verschwiegen wird, dass die Gäste Rosenblätter werfen werden, während Sie aus dem Standesamt rausgehen, dann bekommen Sie keine optimalen Fotos davon. Fotograf muss eine richtige Position finden, passendes Objektiv einsetzten und Kameraeinstellungen anpassen um das aufzunehmen. Deswegen wird es empfohlen einen genauen Tagesablaufplan zu erstellen und vor dem Hochzeitstag alles gut zu besprechen. Normalerweise reicht es eine detaillierte E-Mail mit allen Wünschen und Anregungen ein paar Wochen im Voraus zu schicken.

3. Nehmen Sie ein paar Schuhe zum Wechseln mit. Nicht nur für die Braut sondern auch für den Bräutigam. Denn oft drücken die neuen festlichen Schuhe. Aber auch hier gilt: lieber mehrmals umziehen, als später mit traurigem Gesicht wegen wehtuenden Füßen auf den Fotos zu stehen.

Hochzeitsfotoshooting 4. Auch wenn die Wettervorhersage sagt, dass es trocken und sonnig wird, nehmen Sie ein paar schlichte Regenschirme in z.B. schwarz, weiß oder dunkel-blau mit. Wenn es noch zu dem Brautpaar Outfit passt, dann wird es auf den Hochzeitsfotos bei jedem Wetter vorteilhaft aussehen.

5. Nehmen Sie normale Sekt-Gläser statt Plastikbecher mit. Sie sehen viel schöner und edler auf den Fotos aus.

6. Nehmen Sie nicht nur Sekt, sondern auch stilles Wasser mit. Besonderes im Sommer.

7. Nehmt ihr Wein mit? Es werden sehr oft Korkenzieher vergessen. Und vorsichtshalber wählen Sie Weißwein statt Rotwein. Rote Flecken am weißen Kleid sind schwer zu entfernen und machen ganze Stimmung kaputt.

8. Wenn die Braut keine Brautschleier trägt, nehmen Sie ein leichtes helles Tuch oder einen Schal mit. Das kann sehr gut Dynamik, Festlichkeit und Leichtigkeit den Hochzeitsfotos verleihen.Hochzeitsfotoshooting Smanyuk.de

9. Rauchpatronen und verschiedene Konfettipatronen werden eure Hochzeitsfotos freudiger und bunter machen. Besonderes bei grauem Wetter.

10. Nehmen Sie auf jeden Fall schwarze und weiße Nähgarn, Nadel, Sicherheitsnadel und Durchsichtiges Klebeband mit. Es können immer kleine Unfälle passieren, die mit diesen kleinen Dingen schnell beseitigt werden können.

11. Um die glänzende Stirn und Nase zu vermeiden, verwenden Sie Puder, die zu Ihrem Hautton passt oder mattierende Tücher. Sie kann man in jedem Drogeriemarkt in der Kosmetik Abteilung kaufen.

12. Schnappen Sie sich ein paar schmerzlindernde Medikamente, wenn Sie Allergiker sind – Ihr Arzneimittel gegen Allergie, Pflaster, feuchte und trockene Tücher.


Während des Hochzeitsfotoshootings:

13. Versuchen Sie nicht zu kauen während des Fotoshootings. Strenges Kaugummi Verbot! Auch zu viel Gerede miteinander und mit den Gästen erschwert dem Fotografen einen guten Augenblick für schöne Hochzeitsfoto zu fangen.

Hochzeitsfotoshooting Smanyuk.de14. Machen Sie keine hektischen Bewegungen während des Fotoshootings. Nehmen Sie die bequeme und einfache Pose, schauen Sie langsam herum: links, rechts, nach oben links, dann nach oben rechts, zueinander. Ein Fotograf sucht für jede Ihrer Posen einen neuen Blickwinkel, deswegen spielen zu schnelle Bewegungen gegen Sie. Aber wenn Sie sich gar nicht bewegen, wird es nicht gut: alle Fotos werden ähnlich sein. Deswegen gilt es hier wie immer eine Regel – versuchen Sie die goldene Mitte zu finden!

16. Beim Nahestehen, versuchen Sie so nah wie möglich zueinander zu kommen. Es gibt eine Regel: auf den Fotos sehen die nahstehende Menschen viel weiter voneinander entfernt aus, als sie sich in Realität fühlen.Hochzeitsfotoshooting

17. Wenn Sie sich die traditionellen Fotos mit fliegenden Rosenblättern, während Sie aus dem Standesamt gehen wünschen, sagen Sie ihren Gästen, dass sie die Rosenblätter hoch und vor euch (nicht auf euch!) werfen sollen. Am besten sieht auf den Hochzeitsfotos ein Mix von verschiedenen Rosenblätterfarben – z.B. rosa, weiß, rot. Münze, Bonbons und andere schwer Gegenstände sehen nicht so gut aus und können Verletzungen verursachen.

 

18. Versuchen Sie sich langsam, ruhig und ausgeglichen Bewegen. Mit leichtem Lächeln und viel Selbstbewusstsein.

19. Während des Brautpaarfotoshootings lassen Sie Ihre Gäste am besten spazieren gehen. Ohne Beobachtung von mehreren Augen und „wertvollen“ Ratschlägen der erfahrenen Freunden und Verwandten, läuft das Fotoshooting viel schneller, effektiver und angenehmer ab. Und Ihr als Models werdet euch viel entspannter fühlen.

Hochzeitsfotograf Düsseldorf, NRW, Fotoshooting bei Anastasia SmanyukIch hoffe, dass diese einfachen Tipps für das glücklichste und wichtigste Fotoshooting in Ihrem Leben Ihnen nützlich sein werden. Und dass die schönen Bilder Ihnen eine Erinnerung über dieses wundervolle und freudige Lebensereignis viele lange Jahre schenken.

 

*Benutzung von Materialen dieser Webseite ist nur unter Angabe von smanyuk.de erlaubt. 

Leave a comment